Literatur Tankstelle, Di 29.5., 19 Uhr

Liebe LiteraturliebhaberInnen,

bei der nächsten Literatur-Tanke am Di, 29. Mai reisen wir ins Berlin der späten 1920er-Jahre. Dort erlebt ein junger Kommissar in Volker Kutschers Roman „Der nasse Fisch“ eine Weltstadt im Rausch, voller sozialer und politischer Spannungen. Nach dem Fund einer unidentifizierten Leiche schaltet er sich ungefragt in die stagnierenden Ermittlungen ein – und stößt in ein Wespennest. Rezensent Jörg KIjanski lobt auf krimicouch.de den Autoren für die spannende Geschichte, die starke Figurenzeichnung – und dafür, „dass es ihm gelungen ist, die Atmosphäre der damaligen Zeit einzufangen.“ Das Buch ist die Grundlage der ersten beiden Staffeln der Serie „Babylon Berlin“.

ACHTUNG: Dieses Mal treffen wir uns ausnahmsweise nicht in der Tanke, sondern im Spielboden Dornbirn, zur Lesung von David Schalko. Es geht um seinen neuen Roman „Schwere Knochen“. Die Lesung startet um 20 Uhr, wir treffen uns um 19 Uhr in der Kantine. Eure Gastgeber Dagmar, Harald, Michael und Thorsten freuen sich auf Euch.

Die Literatur Tankstelle

Ein BUCHCLUB. Wahrlich nicht der heißeste Scheiß im Eventkalender aber wir versuchen es trotzdem mal. Der Name ist naheliegend: LITERATUR TANKSTELLE. Wir treffen uns einmal im Monat in der Tankstelle Bregenz und sprechen über ein Buch. Das Buch wird im Vorhinein durch Abstimmen über Doodle von Euch ausgewählt. Wer mit der Wahl etwas anfangen kann ist herzlich eingeladen, das Buch zu lesen und mit uns gemeinsam darüber zu diskutieren. Eine literaturwissenschaftliche Ausbildung können wir nicht bieten aber eine gewisse Begeisterung für und Liebe zu guten Büchern bringen wir mit. Wem es ebenso geht und wer einen netten Abend verbringen will – bei uns besteht zumindest die Möglichkeit.

Eine herzliche Einladung zum Lesen, Vorbeikommen, Mitdiskutieren!

Eure Gastgeber Dagmar, Harald, Michael und Thorsten freuen sich auf Euch.

 

literatur tankstelle

Advertisements